ANMELDUNG

7. Etappe

EIN BEEINDRUCKENDES ZIEL

Die Schlussetappe von BIKE EVEREST TIROL hat es noch einmal in sich. In historischer Hinsicht fasziniert die Festung Finstermünz und das Schloss Naudersberg. Landschaftlich beeindrucken die vielen Gegensätze wie die Schlucht Finstermünz und das Hochmoor Plamort. Und in sportlicher Hinsicht haben wir am Ende des Tages unser Ziel erreicht. Und wie es Jörg Löhr treffend formuliert besteht „das große Meisterstück des Lebens darin, Ziele zu erreichen und die Gegenwart bewusst zu erleben.“


Start der TourPfunds
Ende der TourPlamort | Nauders
Länge39,4 km
Bergauf1567 Hm
Bergab511 Hm
Höchster Punkt2.174 m
Niedrigster Punkt968 m
Zeitca. 06:44 h
SicherheitshinweiseDerzeit keine
StempelPlamort


Wegbeschreibung

Pfunds – Finstermünz – Martina – Nauders - Plamort

Von Pfunds aus fahren wir auf der Via Claudia R8 Richtung Martina/Schweiz. Die ersten 17 km sind ideal zum Aufwärmen, ohne nennenswerte Steigungen. Bereits nach 8 km erreichen wir die Klause Finstermünz, in der Finstermünzschlucht am Fuße des gleichnamigen Passes. Die Festung hatte von je her eine wichtige strategische Bedeutung. Zum einen als Grenz- und Zollort, zum anderen als Verbindung zwischen dem Inntal(A), dem Vinschgau(I) und dem Engadin(CH). Schon die Römer bauten an dieser Stelle eine Holzbrücke, um den Inn zu überqueren. Der gesamte Waren- und Personenverkehr über den Reschenpass führte bis ins 19. Jahrhundert hier vorbei. Als die neue Straße über den Reschenpass gebaut wurde, verlor die Klause endgültig an Bedeutung und so wurde Finstermünz zu “Altfinstermünz”.

Weiter geht es ca. 5 km auf der Bundesstrasse Richtung Martina (Martinsbruck). Das Unterengadiner Dorf liegt am „noch kleinen“ Inn und ist Grenzort für den Übergang nach Österreich. Das bezaubernde Örtchen zählt nicht mehr als 100 Einwohner, hat aber 2 Kirchen und fast alle Häuser bekleidet der noch traditionelle Engadiner Baustil.

Wir bleiben noch weitere 2,2 km auf dem Innradweg bis Sclamischot. Hier fahren wir über die Brücke und halten uns an die Beschilderung der MTB Route 7042. Kurz nach Sclamischot kommt ein unbeleuchteter Tunnel, hier ist zumindest eine Taschenlampe empfehlenswert. Weiter geht es ohne Strassenverkehr (außer ev. Holztransporter) bis zur Norbertshöhe und hinunter nach Nauders.

Nauders liegt in einer geheimnisvollen Ecke Tirols. Wer sich die Zeit nimmt und die innere Ruhe hat, das Hochtal zu erkunden, der wird sich zwischen lieblichen Wiesenterrassen und schroffen Felsformationen der Magie der Landschaft und der bewegten Geschichte des Ortes nicht entziehen können. Das Schloss Naudersberg ist eine mittelalterliche Burg, die auf einem Hügel über der Ortschaft Nauders thront. Es bietet ein Burgmuseum und eine Terrasse mit Blick auf die umliegenden Berge.

Heute treffen auf Nauderer Gemeindegebiet Österreich, das seit 1919 zu Italien gehörende Südtirol und die Schweiz aufeinander. Wo einst der Schmuggel von Waren und Menschen zum Alltag gehörte, genießen heute Wanderer, Rad- und Skifahrer die Vorzüge des grenzübergreifend erschlossenen Dreiländerecks.

In Nauders fahren wir bei der Kirche vorbei und folgen der MTB Route 7032 bis zum Jochelius. Von hier weiter auf der MTB Route 7034 bis zur Bergstation Bergkastel. Hier erreichen wir den höchsten Punkt dieser Etappe und uns trennen nur noch 3 km zum Ziel von BIKE EVEREST TIROL. Auf dem letzten Teil erwartet uns noch Plamort, ein als Naturdenkmal ausgewiesenen Hochmoor und seine Panzersperre, sowie die grandiose Aussicht auf den Reschensee mit atemberaubenden Blick auf Cevedale, Königsspitze und Ortler.

Ein beeindruckendes und würdiges Ziel für die Teilnehmer des BIKE EVEREST TIROL.

Kurzbeschreibung

Pfunds – Finstermünz – Martina – Nauders - Plamort

Von Pfunds den R8 bis Altfinstermünz folgen. Von hier kurz bergauf und auf der B27 weiter bis über die Grenze nach Martina (Schweiz). Am Innradweg noch 2 km weiter bis Sclamischot. Jetzt über die Innbrücke und auf der MTB Route 7042 bis nach Nauders. Von hier über die MTB Route 7032 und 7034 bis nach Plamort und zum Aussichtspunkt zum Reschensee.

Begleittour

Auf der letzten Etappe des BIKE EVEREST TIROL warten auf die Teilnehmer bis zum Ziel 1567 Hm und 40 km. Das Etappenziel erreicht die Begleitung:

  • Mit dem eigenen Fahrzeug: Von Pfunds nach Nauders sind es 14 km. Die Fahrzeit beträgt ca. 15 min.
     
  • Mit den öffentlichen Verkehrsmittel: Mit dem Postbus von Pfunds nach Nauders sollten ca. 20 min. eingerechnet werden. Mehr Info über: fahrplan.vvt.at
     
  • Mit dem Bike: 133 Hm und 13,6 km
    Von Pfunds mit dem Bike nach Martina und von da mit dem Bikeshuttle nach Nauders. Für das gemeinsame Gipfelglück 

Aktiv & Relax

Heute ist der Tag des Zieleinlaufs auf Plamort mit seinem unvergesslichen Blick zum Reschensee. Die Begleiter können sich für einen gemeinsamen Zieleinlauf in Nauders ein Bike ausleihen und mit der Bergkastelbahn zur Bergstation fahren. Von hier geht es ohne Anstrengung nach Plamort. Einer gemeinsamen Feier zur vollendeten BIKE EVEREST TIROL Mountainbiketour steht nichts mehr im Wege.

Weitere Infos zur Region unter: www.tiroler-oberland.com





Gepäcktransport

SCHMID GmbH
Gewerbegebiet 551
6543 Nauders
Österreich
+43 664 121 70 50
info@bus-taxi.tirol
www.bikeshuttle.at

Radhändler – Reparatur

Sport Nauders Spöttl
Dr.-Tschiggfrey-Str. 28
6543 Nauders
+43 5473 87489
info@sport-nauders.at

BIWAK Drei-Länder-Sports Nauders
Dr. Tschiggfreystr. 32
6543 Nauders
+43 5473 89040
info@biwak-nauders.at

Auto Hutter
Bundesstraße 260
6543 Nauders
+43 5473 87435
autohutter@aon.at

E-Bike Info

Auf der letzen Etappe sollte mit vollem Akku gestartet werden. Bis Nauders sind es nahezu 600 Hm und 27 km. Hier kann aber noch einmal aufgeladen werden, bevor es weitere 800 Hm und 12 km zum Ziel nach Plamort geht.

Übernachtung buchen

Kontakt

Tourismusverband Tiroler Oberland
Nauders Tourismus

Dr.-Tschiggfrey-Str. 66
6543 Nauders
+43 50 225 400
F +43 50 225 410
office@nauders.com

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr &
14:00 - 18:00 Uhr

Samstag:
10:00 - 12:00 Uhr &
15:00 - 18:00 Uhr

Sonn- und Feiertage: geschlossen

Unsere Tipps

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke finden Sie HIER.

Nützliche Links

"Der Ausblick krönt das Vollbrachte."

Impressionen

ZURÜCK ZUR GESAMTÜBERSICHT

Weitere Informationen zur An- & Abreise, Orientierung erhalten Sie HIER.

ODER WECHSELN ZU ETAPPE: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7